Nachrichten

Hautklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Gerold Schuler
Hautklinik, Uni-Klinikum

Schwere Last per Kran

Heute Nacht (23.11.2010) verlassen 18 Module (5 x 18,5 Meter, zwischen 20 und 30 Tonnen schwer) auf Schwertransportern Morsbach bei Köln, um über die A4, die A3 und die A73 in Richtung Erlangen zu fahren. Ihr Ziel: das Gelände der Hautklinik des Universitätsklinikums Erlangen. Dort werden ab morgen Früh, 7 Uhr, die Module auf das Fundament des neuen Forschungslabors gesetzt. Bis Freitagabend, ca. 18 Uhr, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Solange sind die Straße auf dem Gelände der Hautklinik gesperrt sowie die Artillerie- und die Von-der-Tann-Straße in Erlangen nur teilweise befahrbar. Zusätzlich besteht auf diesem Gebiet während der Arbeiten ein Parkverbot.

Die 18 Module werden ab morgen Vormittag nach und nach auf das Gelände der Dermatologie, Hartmannstraße 14, per LKW gefahren, dort dann von einem 160-Tonnen-Kran auf einen nächsten LKW umgeladen, der wiederum bis zum Fundament des neuen Forschungslabors vorfährt. Ein zweiter Schwerlastkran (250-Tonnen) setzt die Module schließlich auf das Fundament.

Der Neubau, der an das bereits bestehende Forschungslabor der Medizinischen Klinik 1 angebaut wird, bietet Platz für die Forschungslabors der Hautklinik, der Urologischen Klinik und der Molekular-Pneumologischen Abteilung in der Anästhesiologischen Klinik des Uni-Klinikums Erlangen und soll voraussichtlich im März 2011 in Betrieb genommen werden. Durchgeführt werden die Baumaßnamen – deren Kosten bei 2,9 Mio. Euro liegen – von der klinikumseigenen KlinikMedBau GmbH.

Weitere Informationen:
Johannes Eissing
Telefon: 09131 85-36102
E-Mail: presseatuk-erlangen.de

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung