Ausbildung

Hautklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Gerold Schuler

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung zur Neurodermitistrainerin/ zum Neurodermitistrainer erfolgt nach dem interdisziplinären Schulungscurriculum der ArbeitsGemeinschaft NEurodermitisSchulung e.V. (AGNES). Sie besteht aus zwei Blöcken:

Block 1:

Wochenendseminar 1a: „Basiskompetenz“

Dieses Seminar (20 UE) vermittelt Ihnen indikationsübergreifend  grundlegendes Wissen und Fertigkeiten für die Durchführung von Gruppenschulungen, wie z.B. Aufbau von Schulungseinheiten, Planung und Didaktik, Einsatz didaktischer Hilfsmittel. Sie reflektieren, was es heißt, angemessen auf die Bedürfnisse des Einzelnen in einer Gruppe einzugehen und Gruppenprozesse zu berücksichtigen. Wir beschäftigen uns mit psychologisch-/pädagogischen Aspekten chronischer Erkrankungen sowie der jeweiligen Methodik für die unterschiedlichen Altersgruppen in den Schulungen.

Der Besuch des Moduls „Basiskompetenz“ ist Voraussetzung für jede Patiententrainerausbildung (nach KomPaS) und kann Ihnen z.B. bei der Ausbildung zur/ zum Asthmatrainer/-in (AGAS) oder Anaphylaxietrainer/-in (AGATE) anerkannt werden.

Wochenendseminar 1b: „Fachkompetenz Neurodermitisschulungen“

An diesem Wochenende (20 UE) stellen wir Ihnen den Ablauf von Neurodermitisschulungen vor und machen Sie mit den fachlichen neurodermitisspezifischen Basisinformationen vertraut, die in den Schulungen vermittelt werden und für alle beteiligten Berufsgruppen relevant sind. (Wichtig: Dieses Seminar bietet keine vertiefende dermatologische Weiterbildung zur  Behandlung der Neurodermitis!). Wir werden die Schulungsinhalte zu den Themenschwerpunkten Medizin, Psychologie, Pflege und Ernährung besprechen und ihnen Einblick in die praktische Durchführung der Schulungen und den Umgang mit den eingesetzten Materialien geben.

Sie haben Gelegenheit,  Ihre didaktischen Fähigkeiten sowie den Umgang mit Gruppen in Rollenspielen ganz praktisch zu erproben.


Block 2: Hospitation und Supervision

Hospitation: Sie besuchen Neurodermitisschulungen, die regelmäßig in unserer Klinik stattfinden (10 Stunden). Wir empfehlen Ihnen, bereits vor oder zwischen den Theorieblöcken einige Stunden zu hospitieren. Die Hospitation kann auch wohnortnah in einem unserer Hospitationszentren stattfinden.

Supervision: Abschließend wird eine selbst durchgeführte Schulung (-seinheit) entweder live oder per Video von einem erfahrenen Patiententrainer supervidiert.

Sollten Sie in Ihrem individuellen Fall zu Ihrer Ausbildung Fragen haben, zögern Sie nicht und setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
 

Hospitationszentren:

Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Hospitation in unseren angegliederten Hospitationszentren 


Der bunte Kreis e.V.
Ansprechpartnerin: Cordula Seidl
Stenglinstr. 2
86156 Augsburg
Tel.Nr.: 0821/400-3686

AKH Wels
(Klinikum der Kreuzschwestern Wels)
Ansprechpartnerin: Frau Dr. Popp-Habeler
Grieskirchner Straße 42
A-4600 Wels
Tel.Nr.: +43 (0) 7242/415-0

Kinder-Praxen Hirschaid
Drs. Schmidt & Bettendorf & Hammon

Ansprechpartner: Dr. Hammon
Pestalozzistr. 4
96114 Hirschaid
Tel.Nr.: 09543/84030

Kinderarztpraxis
Dr. Harald Lodes & Kollegen
Ansprechpartnerin: Fr. Dr. Cornelia Stüdemann
Nürnberger Str. 1292318 Neumarkt
Tel.Nr.: 09181/406100

Neurodermitisteam der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Fürth
Ansprechpartnerin: Dr. med. Irena Neustädter
Jakob-Henle-Str. 1
90762 Fürth
Tel.Nr.: 0911/75803001
E-Mail: infoatneurodermitistraining.info

zu absolvieren.

 
Ansprechpartner

Information bei:
Andrea Egloffstein
Telefon: 09131 85-33851
andrea.egloffsteinatuk-erlangen.de

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung