Anaphylaxie-Schulung

Hautklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Gerold Schuler

Anaphylaxie oder Allergischer Schock

Allergische Reaktionen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Die meisten dieser allergischen Reaktionen verlaufen zum Glück milde ab. Allergien können jedoch auch lebensbedrohlich sein und mit Atemnot und Blutdruckabfall bis hin zum völligen Herz-Kreislaufstillstand einhergehen. Für diese schweren, allergischen (anaphylaktischen) Reaktionen, sind im Kindesalter in Deutschland am häufigsten Nahrungsmittel, gefolgt von Insektenstichen, verantwortlich, Bei Erwachsenen auch häufig auf bestimmte Medikamente oder Berufststoffe.
Die Betroffenen und nicht selten auch ihre Angehörigen fühlen sich im Alltag oft eingeschränkt, im Beruf wie in der Freizeit. Da die Mehrzahl der Anaphylaxien außerhalb ärztlicher Praxen oder Krankenhäuser auftreten sind viele Betroffene verunsichert wie sie eine erneute Anaphylaktische Reaktion vermeiden können und wie Sie im Notfall die nötigen Medikamente verwenden. Eltern stehen häufig Ängste aus, wie sie ihre betroffenen Kinder im Alltag vor einer Anaphylaxie beschützen können.

Anaphylaxieschulung: Herbst 2017

Unsere Schulungen sind in zwei Altersgruppen unterteilt:

Eltern-SchulungenErwachsenen-Schulungen
für Eltern von Kindern von 0 - 17 Jahrenselbst Betroffene

Eine Schulung besteht aus 2 Treffen von ca. 3 Stunden Dauer.
Eine ausführliche Information über die Erkrankung und das Gespräch mit Fachleuten (z.B. über die Wirkungsweise und die richtige Anwendung von Notfallmedikamenten) können Ihnen helfen Situationen zu vermeiden, die zu einer Anaphylaxie führen können, Symptome zu erkennen, die auf eine Anaphylaxie hinweisen und mehr Sicherheit zu gewinnen, wie Sie richtig reagieren, wenn eine anaphylaktische Reaktion eintritt. Auch der Austausch mit anderen Betroffenen trägt viel dazu bei.

Vor der Schulung findet ein persönliches Eingangsgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen statt.

In einer Schulungsgruppe

Mit 6-8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeiten Fachkräfte aus Medizin, Psychologie und Ernährungsberatung mit Ihnen über Themen wie

  • Funktion des Immunsystems
  • Veränderungen im Körper bei einer allergischen Reaktion
  • Zusammenhang von Allergie und Anaphylaxie

Wir sprechen über

  • Eine konsequente Meidung der Allergene
  • Einen „entspannten“ Umgang mit der Erkrankung
  • Die Anwendung des Notfallsets
  • Klassische und neuartige Therapiemaßnahmen

Und zeigen Ihnen
Weitere Möglichkeiten sicherer mit der Erkrankung umzugehen

  • Den Umgang im Alltag
  • Den Umgang mit dem Autoinjektor
  • Tipps für das soziale Umfeld, wie Kindergarten oder Beruf

Unser Team

  • Hautarzt/ Hautärztin
  • Diplompsychologin
  • Diätassistentin
 
Direktlinks

Online-Anmeldung

Ansprechpartner

Andrea Egloffstein
Telefon: 09131 85-33851
andrea.egloffsteinatuk-erlangen.de

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung